Organisation - Technik - Öffentlichkeitsarbeit

Auch für weihnachtserfahrene Haupt- und Ehrenamtliche ist in diesem Jahr vieles anders. Ganz und gar für Ehrenamtliche, die in eigener Regie einen Weihnachtsgottesdienst gestalten wollen. Einige Hilfen und Tips für Organisation, Technik und Öffentlichkeitsarbeit.

Soll der Gottesdienst im Kirchengebäude stattfinden? Oder gibt es einen geeigneten Platz im Freien? In jedem Falle ist unter Corona-Bedingungen die ein oder andere Besonderheit zu beachten

Die geltenden Regeln beschränken die Anzahl der Gottesdienstteilnehmenden gemäß der Größe des Raumes. So ist unter anderem folgendes zu gewährleisten:

  • 1,5 m Abstand zwischen den Personen, ansonsten Mund-Nasen-Bedeckungen tragen
  • Vermeiden von Stauungen vor Türen, in Gängen und anderen Aufenthaltsbereichen
  • Erfassen der Kontaktdaten der Besucher
  • Einlass- bzw. Ordnermanagement, das die Einhaltung dieser Vorgaben sichert
  • regelmäßiges Be- und Entlüften des Raumes

Die Möglichkeit der Online-Registrierung von Besucherinnen und Besuchern bietet die App "Einfach besuchen"

Sollte die Einhaltung dieser Maßnahmen am Heiligabend aussichtlos sein oder voraussichtlich dazu führen, dass reihenweise Personen abgewiesen werden müssen, so entscheiden Sie sich für einen

  • Welche Örtlichkeiten kommen in Ihrer Gemeinde infrage (Platz im Ort, Wiese am Ortsrand, Sportplatz, Hügel o.ä.)?
  • Absprachen mit dem/der Eigentümer*in/Verwalter*in
  • Kommunikation mit der/den kommunalen Behörde/n
  • Platzgestaltung (Zugänge und Abgänge, evtl. Absperrungen etc.)
  • Beleuchtung von Wegen und des Veranstaltungsortes
  • allgemeiner Unfallschutz
  • Bühne bzw. ähnlicher gut einsehbarer Raum für Akteure
  • Ausleuchtung des Aktionsraumes
  • Beschallung des Veranstaltungsplatzes durch eine angemessene Audioanlage (Expertenrat einholen, rechtzeitig Technik beschaffen bzw. reservieren)
  • Organisieren der Kollektensammlung (Helfer, Körbe/Säckchen)
  • Abspielgerät für Liedbegleitung sowie Vor-/Zwischen-/Nachspiele, verbunden mit der Lautsprecher-Technik (PA)
  • Musikdateien (mp3) auf Stick oder CD mit einzuspielender Musik - entsprechende Dateien mit gängigen Advents- und Weihnachtsliedern können auf www.gemeindedienst-ekm.de ab 1. Advent kostenlos heruntergeladen werden
  • Einhalten der Abstandsregeln
  • ausreichend Ordner einsetzen (ggf. mit gut erkennbaren Westen)
  • Familien, die einzelne Szenen der Weihnachtsgeschichte stellen
  • Freiwillige Feuerwehr oder Heimatverein: für das Entzünden und Bewachen eines „Hirtenfeuers“
  • Ein Veranstaltungstechniker oder der Inhaber des örtlichen Restaurants, bei dem man evtl. eine Karaokebox und ein paar Scheinwerfer leihen kann
  • Musiker – Bitte auch an solche denken, die üblicherweise im Gottesdienst nicht vorkommen! Akkordeon, E-Piano, Saxophon, …
  • auf gutes Gesehen- und Gehörtwerden der Akteure achten
  • evtl. Stand- oder bewegte Bilder durch Personen darstellen und dazugehörige Texte durch einen oder mehrere Sprecher*innen zu Gehör zu bringen
  • Liedblätter
  • Infektionsschutzkonzept vorhalten und beachten (Beratung unter www.ekmd.de/aktuell/corona/gottesdienste.html)
  • Unter ein Motto stellen: z.B. „Wir gehen zur Krippe“, „Feuer in der Nacht“, „Draußen vor der Tür“ usw.
  • Rechtzeitig, d.h. Anfang bis Mitte Dezember, in den lokalen Medien (Lokaler Anzeiger, Tageszeitung, soziale Medien) veröffentlichen und bekannt machen, wann wo wie man in diesem Jahr Weihnachten mitfeiern kann.
  • Musikalisches Vorspiel
  • Begrüßung
  • Gemeindelied
  • Gebet
  • Das Weihnachtsevangelium wird vorgetragen
  • lesen
  • lesen in verteilten Rollen
  • … ergänzt durch Standbilder
  • … ergänzt durch Spielszenen
  • … kommentiert durch Übertragungen einzelner Abschnitte in die eigene Situation
  • alternativ wird ein klassisches Krippenspiel aufgeführt (erfordert möglicherweise hohen technischen Aufwand im Blick auf die Akustik)
  • Gemeindelied oder Instrumentalstück
  • Kurzansprache zu einem weihnachtlichen Bibeltext bzw. Auslegung zur vorher dargestellten Weihnachtsgeschichte
  • Gemeindelied (Vorschlag: Stille Nacht)
  • Fürbitten und Vaterunser
  • Segen
  • Gemeindelied (Vorschlag: O du fröhliche)
  • Verabschiedung, Abkündigungen, Dank
  • Musikalisches Nachspiel

Hierfür werden an dieser Stelle in den kommenden Wochen fortlaufend Texte und Bausteine veröffentlicht.