Macht hoch die Tür, die Tor macht weit

Das klingt wie ein halbes Jahr aus der Zeit, ist aber in diesem Moment nicht weniger aktuell als im Advent. Denn wann, wenn nicht jetzt bietet es sich mehr an, die Türen unserer Kirchen zu öffnen?

Gott hat uns nicht den Geist der Verzagtheit gegeben, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit. Zu diesem Satz aus dem Timotheusbrief finden wir in der Regel leicht ein Ja. Und die meisten von uns befürworten, dass Menschen auch außerhalb von Gottesdienst- und Veranstaltungszeiten unsere Gotteshäuser besuchen können sollten. Und doch plagen uns Ängste, Zweifel und Sorgen, wenn wir daran denken, einfach so unsere Kirche aufzuschließen.

Solche Vorbehalte haben ihre Berechtigung. Und doch: sollten sie das letzte Wort haben? Denn viele Menschen wünschen sich geöffnete Kirchen, in denen sie einen Ort der Stille, der Vertiefung, des inneren Dialogs, des Gebets finden.

Wir wollen den Beginn der wärmeren Jahreszeit nutzen, Sie zu ermutigen, sich in Ihrer Gemeinde neu mit der Frage der Öffnung Ihres Gotteshauses zu befassen. Übrigens: Das Pfingstwochenende bietet sich an, eine Kirchenöffnung mal für ein paar Tage auszuprobieren. Versuchen Sie es doch einmal und tauschen Sie sich danach darüber aus, welche Erfahrungen Sie dabei gemacht haben. Vielleicht ja ermutigende.

Wenn Sie für Ihre Öffnungüberlegungen Ideen, Material, Beratung und Unterstützung benötigen, schauen Sie unter diesem Link nach. Oder rufen Sie uns an bzw. schreiben Sie uns. Wir sind gern für Sie da.