Bibelverkostung - Das Lukasevangelium bereitet von Liebhabern*innen der Schrift

Februar 2021 bis Januar 2022, jeweils sonntags 10 Uhr in der Eisenacher Georgenkirche.

Über 50 Prediger aus ganz Deutschland, sowie aus Österreich und England, werden nahezu das gesamte Lukasevangelium für unsere heutige Zeit auslegen. Mit dabei sind u.a. Margot Käßmann, Heinrich Bedford-Strohm, Friedrich Kramer und Nicolas Baines. Das Lukasevangelium ist eines der Evangelien, die Martin Luther vor 500 Jahren auf der Wartburg ins Deutsche übersetzt hat. Es beinhaltet zahlreiche Texte, die zu den Kostbarkeiten der Weltliteratur gehören

„LebeWorte – Prominente und ihre Bibelverse“.

Mai 2021 – Januar 2022 auf der Wartburg.

Im Rahmen der traditionellen Gottesdienste auf der Wartburg gibt es im Jubiläumsjahr eine besondere Form, den Texten der Bibel zu begegnen. Prominente aus Politik und Kultur erzählen von biblischen Texten, durch die sie geprägt wurden oder die ihnen in ihren Arbeitsfeldern bedeutsam geworden sind. Denn: „Gottes Wort ist kein Lese-, sondern ein Lebewort“ (Martin Luther). Die Gottesdienste finden im Festsaal der Wartburg statt. Der Auftakt zu dieser besonderen Gottesdienstreihe und zugleich der Auftakt zu den Veranstaltungen im Jubiläumsjahr wird der Festgottesdienst am 4. Mai 2021 sein.  Es ist der traditionelle Gottesdienst zu Martin Luthers Ankunft auf der Wartburg am 4. Mai 1521. Mit dabei sind unter anderen: Bundestagspräsident a.D. Wolfgang Thierse und der Wartburg College Choir aus Waverly/Iowa (USA).  

„Die Kraft der Worte“ – Festwoche

12. – 20. September 2021 rund um den Eisenacher Marktplatz

500 Jahre Bibelübersetzung – das ist ein Anlass die weltweite Wirkungsgeschichte der Lutherübersetzung in den Blick zu nehmen, aber auch der verbindenden und trennenden Kraft der Worte nachzugehen.

12. September, 18.00 Uhr, Festsaal der Wartburg   - Eröffnungsveranstaltung der Festwoche

Die Bibelübersetzung auf der Wartburg ist verbunden mit Eisenach, aber zu Eisenach gehört auch eine vielfältige Jazz-Tradition. Beides kommt zusammen bei der Eröffnungsveranstaltung der Festwoche auf der Wartburg unter dem Motto: „Luthers Bibel-Leak / Jazz, Tanz und Thesen“. „Lest selbst, denkt selbst, handelt danach.“ – das hat Luther mit seiner Bibelübersetzung den Menschen im Land zugerufen, zugemutet und zugetraut. Das Programm entfaltet dies – musikalisch, textlich, pantomimisch und tänzerisch.

17. September: An diesem Tag sind besonders Schüler auf den Eisenacher Marktplatz und die Plätze im Umkreis eingeladen. Mit dabei ist der Rapper Doppel-U mit einem eigens für den Anlass komponierten Rap. Es gibt Poetry-Slam mit Schülern, aber auch mit den Profis der Poetry-Slam-Szene, ein vielfältiges Bühnenprogramm und zahlreiche Workshops für Schüler aller Klassenstufen.  

18. September: Stände, Kreativangebote, Aktionen und vieles mehr, gestaltet von zahlreichen Akteuren aus dem Wartburgkreis, erwarten die Besucher. Auf der Bühne wird ein vielfältiges Programm von Gospel über Jazz bis Klassik zu erleben sein. Als besonderes Highlight findet am Samstagabend ein Open Air auf dem Marktplatz statt. Mit dabei sind: Samuel Rösch mit seiner Band PaperChlip und Dota Kehr und Band. Samuel Rösch gewann 2018 mit seinem Coach Michael Patrick Kelly die achte Staffel von The Voice of Germany. Dota Kehr erhielt 2016 den Preis der deutschen Schallplattenkritik und 2019 den Deutschen Kleinkunstpreis in der Sparte Chanson/Musik/Lied.

Einzigartig wird die Illuminierung des Eisenacher Marktplatzes am Abend des 17. Und 18. Septembers sein. Geplant sind Fassadenilluminationen rund um den Marktplatz und bewegte und thematische Illuminationen am Gebäude des Stadtschlosses, die sich mit der Kraft der Worte auseinandersetzen.

19. September: Am Sonntag wird zu einem ökumenischen Gottesdienst mit dem Landesbischof Friedrich Kramer der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland auf dem Eisenacher Marktplatz eingeladen. Danach gibt es ein großes Markt-Picknick und im Anschluss ein Konzert mit Maybebop, einer der bekanntesten deutschsprachigen A-Cappella-Formationen. Am Nachmittag wird in der Eisenacher Georgenkirche das Oratorium „Messias“ von G. F. Haendel zu erleben sein. Ab ca. 18.00 Uhr übernimmt der „Eisenacher Kulturherbst“ die Programmgestaltung u.a. mit einen Kultur- und Kneipenfestival mit Akteuren aus den Eisenacher Partnerstädten.

Nähere Informationen finden Sie unter: https://www.kirchenkreis-eisenach-gerstungen.de/

Die Wiedmann-Bibel – Erstmals wird die komplette Wiedmann-Bibel über einen längeren Zeitraum zu erleben sein.

Mai 2022 bis September 2022

Die Wiedmann-Bibel gibt das komplette Alte und Neue Testament in Bildern wieder. Das Original besteht aus insgesamt 19 Leporello-Büchern mit 3.333 handgemalten Bildern und hat eine Gesamtlänge von 1,17 km. Geschaffen wurde sie von dem Stuttgarter Maler, Bildhauer, Musiker, Komponist und Schriftsteller Willy Wiedmann über einen Zeitraum von 16 Jahren (1984–2000). Wiedmann malte die Bibel im Stil der Polykonmalerei, die er Mitte der 1960er Jahre entwickelte. Im Zeitraum zwischen dem Jahrestag von Luthers Ankunft auf der Wartburg im Mai und dem Jahrestag der Erscheinung des Neuen Testaments in Deutscher Sprache im September wird die Wiedmannbibel auf dem Weg von der Stadt Eisenach zur Wartburg präsentiert.  Zu erleben ist dann ein einzigartiges Kunstwerk, das die komplette Bibel in die Sprache der Bilder übersetzt. 

Nähere Informationen finden Sie unter: https://www.kirchenkreis-eisenach-gerstungen.de/


Mehr Fotos

  Bild: Nestler   Bild: EKM   Bild: EKM

René Thumser
036202/771799
rene.thumser@ekmd.de
0175/1575307