Friedensgebet für die Ukraine

Friedensgebete angesichts des Krieges Russlands gegen die Ukraine

Du fragst: Was soll’s, dass wir beten?

Wir können doch nichts bewegen, nicht aufhalten Rakete und Panzer.

Aber wir können was tun – und das ist: festhalten an unseren Träumen.

 

Du fragst, was nützt’s, dass wir beten?

Wir können doch nichts bewegen. „Die da oben lassen sich von uns nicht reinreden!“

Aber wir können was tun – und das ist: sagen, was uns nicht passt.

 

Du fragst:was bringt’s, dass wir beten?

Wir können doch nichts bewegen: auch wenn wir dagegen sind – Krieg kommt.

Aber wir können was tun – und das ist: gemeinsam beten, und die Stimme erheben.

Lutz Friedrichs

 

Landesbischof Friedrich Kramer hat zu Friedensgebeten für die Ukraine aufgerufen. Jens Lattke, Friedensbeauftragter der EKM hat eine Liturgie und Gebetsvorschläge für eine Friedensgebet erarbeitet. Hier eine PDF-Version zum Einbinden in Gemeindebriefe. Hier eine Druckvorlage. Und hier zum Online-Abruf und zum Weiterleiten per Mail oder SM.

Liedvorschläge für Friedensgebete, Gottesdienste und Gebetszeiten in diesen Tagen aus dem EG und "Durch Hohes und Tiefes"

Mehr und mehr Geflüchtete kommen bei uns an. Wo sie empfangen und mit dem Allernötigsten ersorgt werden, kann vielleicht auch ein gedruckter Gruß ausliegen. Die "Marburger Medien" haben dafür schnell etwas entwickelt.

Weitere Texte und Entwürfe:

Trotz dem alten Drachen - eine Meditation zu "Jesu, meine Freude" von Doris Joachim

EKD-weit rufen Gemeinden auf zum Friedensläuten am Freitag 18 Uhr. Hier ein Gebetsvorschlag von der EKD.

"Richte unsere Füße auf den Weg des Friedens!" - ein Gottesdienstentwurf (E.Rabe-Winnen / St. Goldschmidt) und weitere Texte und Gebete aus dem Michaeliskloster Hildesheim sowie aus der Rheinischen Kirche

Drei Liturgie- und Gebetsvorschläge in einfacher Sprache aus dem Zentrum Verkündigung Frankfurt. (Doris Joachim)

Materialien aus dem Gottesdienstinstitut der Nordkirche stehen zur Verfügung, um ein Friedensgebet zu gestalten.

Ein Gebet aus dem Eine-Welt-Zentrum Herne. Dort gibt es wöchentlich ein Fürbittengebet angesichts der aktuellen Situation für den jeweils kommenden Sonntag.

Ein Kollektenaufruf der Diakonie-Katastrophenhilfe, verbunden mit einem Fürbittengebet. Es kann auch online gespendent werden unter https://www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spende/ukraine